Künstl*erleben 5 | Kreativ auf dem Markt!



Unser nächstes Künstl*erleben führt uns zu einem Bummel durch den Bürkliplatz-Markt. Trotz strömenden Regens umgibt mich eine friedliche, fröhliche Atmoshpäre, sobald ich in das Marktareal betrete. Das Leben tickt hier langsamer, es braucht Zeit um die vielen Augenweiden und Köstlichkeiten zu entdecken und zu begutachten. Es wird über die Ladetheke hinweg gefachsimpelt, gehandelt und gelacht.

Da kommt mir auch schon Chantal entgegen. Wie immer, lassen wir uns treiben und achten darauf, was uns in den Sinn kommt. Zuerst einfach mal ankommen in diesem Markt-Universum. Doch bald ist klar - bei soviel unwiderstehlichen Angeboten für die Sinne dürfte es nicht allzu schwer sein, kreativ zu werden. Der erste Impuls, kreativ zu werden, lautet folgendermassen:


"Wähle zuerst drei der folgenden "Kanäle" aus: den Augen, Ohren, Nase, Herz oder Bauch. Wenn du die drei "Sinne" ausgewählt hast, lass sie je einen Gegenstand (Essen oder Pflanzen oder ... vom Markt) auswählen. Vielleicht wählst du einen Kanal, der dir natürlicherweise nicht nahe liegt und nicht vertraut ist. Um neue Erfahrungen zu machen! Raus aus dem Kerker der Alltagsroutine."


Deshalb machen wir das, und deshalb macht mir das einfach immer wieder riesig Spass. Zu zweit ist es einfacher, weil man sich gegenseitig unterstützt und inspiriert. Besonders im Kaffee fällt mir auf, wie sehr wir auffallen und wie die Leute schauen! Und das nur aus dem Grunde, weil bei uns ein paar Kreiden auf dem Tisch liegen. Doch dazu später mehr.


Jedenfalls haben wir unsere Wahl nun getroffen. Aus unzähligen verlockenden Augenweiden und Köstlichkeiten haben wir gewählt. Da werden wieder einmal die persönlichen Vorlieben bewusst. Weil es nun wirklich kühl und nass bleibt, suchen wir das nahe elegante Kaffeee Metropol auf, um unsere Eindrücke künstlerisch festzuhalten. Schnell sind unsere Lieblings-Malutensilien ausgepackt, und es geht ans Werk. Trotz spärlicher Platzverhältnisse finde ich es sehr befreiend, einmal ausserhalb des Ateliers zu Zeichnen und Malen. Und mit Chantal macht es einfach Freude. Wir lachen und drücken unsere Begeisterung über den Ausflug aus. Ich habe den Eindruck, das Personal hat Mühe mit uns. Es wird komisch bis unfreundlich geschaut. Ganz im Gegenteil zu unseren Kaffee-Nachbarn: Die freuen sich einfach mit uns. Ich will gar nicht mehr aufhören.

Eine neue "Aufgabe"/Inspiration ist erwünscht, die schnell gefunden wird:


"Suche einen Ausschnitt von deinem Platz aus. Welcher fällt dir spontan auf? Wähle einen Farbstift oder eine Kreide und beginne schnell abzuzeichnen. Du hast dafür eine Minute Zeit. Danach wählst du einen neuen Ausschnitt und zeichnest nun den ab mit einer neuen Farbe deiner Wahl. So geht es weiter und weiter, bis das Blatt voll ist. Du kannst nebeneinander oder übereinander zeichnen."


Chantal, es hat einfach wiedermal unglaublich viel Spass gemacht!








Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square